Diskussion:Schwarzes Brett

Aus DadAWeb

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das "Schwarze Brett" kann für Mitteilungen benutzt werden, die für die NutzerInnen des DadAWeb/Lexikons der Anarchie von Interesse sein können. Bitte orientiere Dich bei Deinem Eintrag an den bereits bestehenden Einträgen. --Jochen_S 10:48, 9. Nov. 2008 (CET)


[Bearbeiten] Anarchie und Wissenschaft

Hallo,

ich wurde gebeten, diese Einladung zu versenden: Während dem Klimacamp in Hamburg haben sich Leute gefunden, die versuchen, anarchistisch Wissenschaft zu betreiben, anarchistische Wissenschaftler_innen sind bzw. Anarchismusstudien betreiben. Dazu gibt es nun eine email-Liste, analog zur anarchist.academics-Liste.

Ziel ist es, die Vernetzung zwischen den Interessierten zu erleichtern, sich gegenseitig zu helfen etc. Insofern könnte es spannend sein, euch mit im Verteiler zu haben :)

https://lists.riseup.net/www/info/anarchie.und.wissenschaft

Beste Grüße,

queerfirebird

 DadAWeb-Kommentar: Diese Mitteilung erreichte uns per Mail am 7.11.2008

wa"h"re anarchie ist eine illusion wa"h"re anarchie gibt es nicht. alles unterliegt immer einem zwang. wir kommen alle aus dem nichts, denn der ursprung unseres seins liegt beim schöpfer und dieser kommt aus der leere. das erklärt weshalb wir in einem system leben oder vegetieren das expandieren muß. wenn die schöpfung nicht expandiert stirbt der schöpfer und auch wir. das ist der grund wenn gesagt wird wir sind alle miteinander verbunden. da wir alle miteinander verbunden sind ist wa"h"re anarchie , wa"h"re freiheit, wa"h"res losgelöst sein unmöglich. wie frei du dich auch fühlen magst du unterliegst immer einem zwang der deine eigentliche freiheit wieder aufhebt. anarchie/freiheit ist also eine utopie die nie erreicht werden kann, solange du den naturgesetzen unterstehst. die naturgesetze sind die gesetze des schöpfers. die höchstmögliche form der anarchie liegt beim schöpfer. da dieser allerdings ebenfalls den gesetzen der schöpfung unterliegt ist auch dieser nicht wirklich frei.alle freiheit basiert auf grenzen und das was wir darunter verstehen. jeder definiert diesen begriff anders, ebenso den begriff des anarchismus,der anarchie. bist du ein anarchist dann bist du in deinem denken frei so frei du zu denken vermagst aber wa"h"re freiheit ist eine illusion deiner/s gedanken.du bist was du tust und wenn du denkst du bist frei dann bist du es -----jedoch nur aus deiner sicht.

Hallo, suche/ kaufe alte anarchistische Zeitungen/ Zeitschriften/ Broschüren/ Bücher... (vor 1945). Hier meine e-mail Adresse: eriobers@hotmail.com Erich


Meine Werkzeuge

Mach mit beim Fanal-Projekt!